• sicherer Kauf auf Rechnung
  • bis zu 12.5% Treuebonus
  • über 20 Jahre Erfahrung
  • zollfreie Lieferung ab EU-Lager
  • Originalware aus den USA
Vitamin K2 zählt zu den wichtigsten Vitaminen überhaupt

22.05.2019 - Berichte rund um die Gesundheit

Vitamin K2 zählt zu den wichtigsten Vitaminen überhaupt

Vitamin K  hat positiven Effekten auf Blut, Knochen und das Herz-Kreislauf-System. Zudem steuert es das Wohlbefinden und den Schlaf.

Das Vitamin K2 zählt zu den wichtigsten K-Vitaminen und Vitaminen generell. Es gelangt zunächst in die Leber, wird dann allerdings sofort in unterschiedliche Bereiche im Körper weitergeleitet, um Transportproteine zu aktivieren. Nur durch die Hilfe des Vitamins kann der Körper den Kalziumtransport steuern und beispielsweise die Einlagerung von Kalzium in die Arterienwände verhindern als auch Arterien von Kalzium befreien. Somit bekämpft es alle Ursachen der Arteriosklerose und die Verkalkung der Herzkranzgefäße, Halsschlagader, Hauptschlagader und hirnversorgenden Gefäßen

Vitamin K2 ist wichtig für die Bildung von Sexualhormonen – besonders von Testosteron. Das Wachstumshormon zählt zu den wichtigsten Hormonen für einen optimalen Muskelaufbau
Es beeinflusst die Insulinausschüttung und damit wirkt Vitamin K2 als Prävention von Diabetes mellitus.Laut einer amerikanischen Studie bewirkt Vitamin K2 eine Leistungssteigerung des Gehirns und hat ebenfalls eine stressmildernde Wirkung auf uns.

Die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für eine optimale Vitamin K-Zufuhr beträgt für einen gesunden Erwachsenen 60 bis 80 Mikrogramm pro Tag. Andere Expterten empfehlen täglich 0,5 bis 1,0 Mikrogramm Vitamin K2 pro Kilogramm.  Wer seinen täglichen K2 Bedarf mit Lebensmitteln decken will, der müsste 4 Kilogramm Rindfleisch essen oder 5 Liter Milch trinken, 5 Liter 3,5-prozentigen Naturjoghurt, 80 Gramm Weichkäse, 59 Gramm Hartkäse oder 8 Eigelb essen

Die Synergie von Vitamin K und Vitamin D
Die absolute Stärkung der Knochendichte erreicht das Vitamin K2 aber nur mit der Kombination aus Vitamin D. Vitamin K2 hat die Kraft, Kalzium optimal im Körper einzubauen und Muskeln, Knochen sowie Zähne zu schützen.Das Gleichgewicht beider Vitamine führt zudem dazu, dass eine verstärkte Kalziumeinlagerung erreicht und somit die „Verkalkung“ verhindert wird.

Demnach raten verschiedene Studien zur Kommbination von Vitamin K2 und Vitamin D3.